Eisacktal

Sterzing
Sterzing (948 m ü.d.M.), die nördlichste Stadt Italiens, liegt inmitten von grünen Bergwiesen und Weiden, wenige Kilometer vor dem geschichtsträchtigen Brennerpass und der Grenze zur Republik Österreich. 
Die malerische Stadt verfügt über einen ausgesprochen gut erhaltenen Altstadtkern mit der unbestritten schönsten Straße Südtirols, der Neustadt: Im Straßenzug haben sich viele Stadthäuser ihre historische Fassade bewahrt und viele nette Cafés und Geschäfte laden zu einem gemütlichen Stadtbummel ein. Besonders sehenswert ist die Spitalkirche zum Heiligen Geist mit einem großartigen Freskenzyklus von Hans von Bruneck, dem Begründer der Pustertaler Malerschule. Weiters die Elisabethkirche und Schloss Reifenstein, mit seiner wunderbaren Illusionsmalerei im grünen Saal, sowie die Pfarrkirche zu Unserer Lieben Frau in Moos. Gegenüber der Pfarrkirche verdient das Städtische Multscher-Museum besondere Aufmerksamkeit, das Reste vom einstigen Flügelaltar Hans Multschers ausstellt. Das Landesbergbaumuseum in Sterzing zeigt hingegen die Geschichte des Tiroler Bergbaus. 
Die Fuggerstadt Sterzing ist natürlich ein Erholungs- und Wintersportort, wozu vor allem das schöne Skigebiet Rosskopf, am Hausberg der Stadt beiträgt. In Sterzing lässt sich aber auch die vorweihnachtliche Stimmung auf dem alljährlichen Christkindlmarkt besonders genießen, mit einem duftenden Glühwein und typischen Südtiroler Schmankerln. Gerade im Sommer aber genießt man in Sterzing die frischere Luft der Berge und spürt dennoch die Sonne der Alpensüdseite. Viele schöne Wanderungen führen in die nähere Umgebung von Sterzing.

In der Näheren Umgebung ...

Dies könnte dich auch interessieren